Bundesregierung bestätigt: Deutsche IS-Anhänger entkommen

Bild: ErikaWittlieb from Pixabay
Bild: ErikaWittlieb from Pixabay

Nach der türkischen Militäraktion in Nordsyrien sind aus kurdischen Gefangenenlagern auch deutsche IS-Anhänger entkommen. Das bestätigte das Auswärtige Amt am Dienstag auf Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten Benjamin Strasser. "Die der Bundesregierung vorliegenden Informationen legen nahe, dass sich unter den aus kurdischen Gefangenenlagern in Nordsyrien entkommenen IS-Anhängerinnen und -anhängern auch deutsche Staatsbürger befinden", teilt die Staatssekretärin im Auswärtigen Amt, Antje Leendertse, in ihrer Antwort mit. 

FDP-Innenpolitiker Strasser ist angesichts der Bestätigung der Bundesregierung besorgt: "Wir müssen von einem kaum kalkulierbaren Sicherheitsrisiko ausgehen, wenn deutsche IS-Kämpfer aus syrischen Gefangenlagern geflohen sind." Man habe den Umgang mit den in Nordsyrien internierten deutschen Staatsbürgern zu sehr auf die lange Bank geschoben und sich um eine Entscheidung gedrückt.

Die Fraktion der Freien Demokraten im Bundestag fordert schon länger die inhaftierten Personen in Deutschland vor Gericht zu stellen: "Genauso wie wir zu Recht verlangen, dass andere Staatsangehörige ihre kriminellen Landsleute zurücknehmen, können wir nicht verweigern deutsche IS-Kämpfer zurück zu holen und vor ein deutsches Gericht zu stellen", so Strasser. 

 

Mehr dazu: 

 

#berlin #innenpolitik #is #syrien 

Zurück