Strasser begrüßt Molldiete-Planung ab 2019 (PM)

Geplanter Verlauf des Molldiete-Tunnels / Quelle: Stadt Ravensburg

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Benjamin Strasser begrüßt den schnelleren Einstieg in die Planungsphase des Ravensburger Molldiete-Tunnels. „Es ist sehr erfreulich, dass das Verkehrsministerium in Stuttgart seine zögerliche Haltung aufgegeben hat und nun früher mit der Planung eines der wichtigsten Infrastruktur-Projekte in unserer Region beginnt. Diese Entwicklung ist das Ergebnis eines gemeinsamen intensiven Einsatzes für das Projekt." Strasser hatte wie Politiker verschiedener Parteien sowie Vertretern aus Wirtschaft und Gesellschaft für das Projekt geworben und diese Haltung auch in einem Brief an Landesverkehrsminister Winfried Hermann bekräftigt.

Strasser betont die große Bedeutung des Molldiete-Tunnels für die Region: "Der Tunnel entlastet den regionalen Verkehrsknotenpunkt Ravensburg und lässt den Verkehr flüssiger werden. Er kommt den Autofahrern und Güterverkehr damit ebenso zu Gute wie den von Lärm und Abgasen geplagten Anwohnern."

 

#wahlkreis #infrastruktur

Zurück